Verkehrspsychologie
    Die Verkehrspsychologie beschäftigt sich mit dem Verhalten der Menschen im Straßenverkehr. Es werden vorrangig die Probleme beim Verlust des Führerscheines behandelt. Alkohol, Punkte in Flensburg, strafrechtliche Delikte und Drogen können zum Entzug der Fahrerlaubnis führen. Zur Bearbeitung der Probleme und zur Vorbereitung auf die MPU (Idiotentest) werden Einzelsitzungen und Gruppen angeboten. Ein weiteres Gebiet ist das häufige Durchfallen bei der Führerscheinprüfung. Hier können Ursachen aufgedeckt, Verhaltensänderungen eingeübt und Lernstrategien optimiert werden.

    zurück






Peter Weiner














www.psychotherapie-weiner.de